Bisongeburt mit Publikum

Neugeborenes Bison im Zoo Berlin

Neugeborenes Bison im Zoo Berlin: Mutter und Kind kurz nach der Geburt. Foto: sal

Der erste Auftritt eines neuen Publikumslieblings im Zoo war gleich spektakulär. Vor den Augen einiger Besucher brachte Bisonkuh Nadine am 28. April ihren Nachwuchs  zur Welt. Später stellte sich heraus, dass es ein kleiner Bulle ist, er heißt jetzt Bela.  Ich kam leider ein bisschen zu spät, als ich vor dem Gehege stand, ruhten sich Mutter und Kind schon zwischen zwei großen Baumstämmen aus. Diesen etwas geschützen Ort hatte sich Nadine für die Geburt ausgesucht.

Die beiden wirkten sehr entspannt, das Kleine, noch etwas wackelig auf den Beinen, legte sich zwischendurch immer mal wieder hin. Weniger entspannt ging es teilweise vor dem Gehege zu . . .

„Wo sind denn die Tierpfleger?“ fragte ein junger Familienvater (mit Kleinkind im Kinderwagen) immer wieder aufgeregt. „Die müssen sich doch kümmern!“ Seine Frau war da weniger besorgt: „Die schaffen das schon allein, außerdem schauen die Pfleger sicher immer mal wieder nach“, versuchte sie, ihren Mann zu beruhigen. Schließlich ließ er sich widerstrebend zum Weitergehen bewegen.

Neues Bison

Erste Schritte von Bison-Nachwuchs Bela. Foto: sal

Bison-Mutter Nadine brauchte nach all der Anstrengung offenbar eine Erfrischung. Sie machte sich langsam auf den Weg zum Wassernapf auf der anderen Seite des Geheges. Bela hoppelte eilig hinterher, also offenbar alles in bester Ordnung.

Die Besucherin hatte natürlich völlig Recht. Die Pfleger halten sich im Hintergrund und lassen der Natur ihren Lauf. Eingreifen müssen sie nur, wenn etwas schief geht. Leider war das nicht viel später im Bison-Gehege der Fall. Der Nachwuchs von Bison-Kuh Biggi  kam am 10. Mai tot zur Welt.

Bison-Nachwuchs Bela Ende Juni mit seiner Mutter.

Bis Ende Juni hatte Bela schon ordentlich zuglegt. Aber es wird noch lange dauern, bis er die stattliche Größe eines ausgewachsenen Tieres erreicht hat. Foto: sal

Bis Bela sich zum einem ausgewachsenen, beeindruckenden Bison-Bullen entwickelt hat, wird es wohl noch ein Weilchen dauern. Bison-Bullen können immerhin bis zu 900 Kilo schwer werden. In der nächsten Zeit können wir noch seine Kleinkind-Kapriolen bewundern – oder der Familie einfach beim Chillen zusehen . . .

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.