Abschied von Tosca

Tosca, die Mutter des berühmten Eisbären Knut im Berliner Zoo soll eingeschläfert werden. Das teilte der Zoo heute mit. „Sie ist erblindet und taub, findet ihr Futter nicht mehr“, heißt es in der Mitteilung. „Ihr Geruchssinn ist erloschen. Obwohl sie gut frisst, hat sie stark abgenommen. Seit ca. zwei Wochen lebt Tosca nur noch im Stall.“  Es sei nicht davon auszugehen, dass sich ihre Situation noch ändere. Um Eisbärdame Tosca unnötiges Leid zu ersparen, soll sie demnach in den kommenden Tagen eingeschläfert werden. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Weiterlesen

Tiger-Alarm im Tierpark

Vierlinge bei den Amurtigern. Die Kleinen sind gesund und munter. Foto: Tierpark Berlin

Vierlinge bei den Amurtigern. Die Kleinen sind gesund und munter. Foto: Tierpark Berlin

Nun können sich auch die Besucher an dem Amurtiger-Nachwuchs im Tierpark Berlin erfreuen. Die Vierlinge sind jetzt knapp zwei Monate alt und purzeln munter durchs Gehege. Ende Juni sollen außerdem die beiden Tiger-Jungtiere Alisha und Dragan aus dem Zoo Eberswalde in den Tierpark Berlin umziehen. Weiterlesen

In 15 Jahren eine neue Welt

Im Amazonashaus sollen unter anderem Jaguare, Brüllaffen, Seekühe und Faultiere leben. Illustration: Tierpark Berlin

Im Amazonashaus können Besucher unter anderem Jaguare, Brüllaffen, Seekühe und Faultiere erleben. Illustration: Tierpark Berlin

Ein Dreivierteljahr hat Zoo- und Tierparkchef Dr. Andreas Knieriem mit Tierparkmitarbeitern und externen Fachberatern an einem neuen Konzept für den Tierpark gearbeitet. Jetzt hat er die Pläne der Öffentlichkeit vorgestellt, und eins ist klar: Es bleibt (fast) nichts so wie es war. In den nächsten 15 Jahren soll auf dem Tierpark-Gelände eine neue Welt entstehen, in der man von Kontinent zu Kontinent wandert oder fährt. Man kann dann z. B. mit der Erlebnisbahn durch Afrika fahren oder mit der Gondel auf den Himalaya. Der Hauptausschuss sollte eigentlich bei seiner letzten Sitzung über die Pläne und ihre Finanzierung diskutieren. Leider wurde die Beratung verschoben. Eine Entscheidung gibt es nun erst nach der Sommerpause. Weiterlesen

Tiger-Vierlinge im Tierpark

Vierlinge bei den Amurtigern im Berliner Tierpark. Bald sind sie auch für die Besucher zu sehen. Foto: Tierpark Berlin

Vierlinge bei den Amurtigern im Berliner Tierpark. Bald sind sie auch für die Besucher zu sehen. Foto: Tierpark Berlin

Tolle Nachricht aus dem Tierpark Berlin: Amurtiger-Weibchen Aurora bekam gleich vierfachen Nachwuchs! Zwei Monate sind die Kleinen jetzt alt und benehmen sich wie kleine Katzen sich eben benehmen: Sie tollen um ihre Mama herum, klettern, purzeln, toben. Es ist immer etwas los bei Familie Tiger. Mama Aurora kümmert sich vorbildlich um ihren Nachwuchs, heißt es aus dem Tierpark. Bei anderen Jungen hatte sie zuletzt nicht genügend Milch, so dass ihr Nachwuchs von Pflegern mit der Flasche aufgepäppelt wurde. Zurzeit ist Aurora mit den Kleinen noch hinter den Kulissen, ab Mitte nächster Woche ist die ganze Familie für die Besucher zu sehen.